News

Trecking-Tour nach Kovel

sponsored by
Michael Haacke

Impressum

KINDERHILFE KOVEL / WOLYNIEN  e.V.

Satzung des Vereins
 
“Kinderhilfe Kovel/Wolynien, Ukraine e.V.”

Beschluss der JHV: 28.03.2014

§ 1

1.)  Der Verein führt den Namen „Kinderhilfe Kovel/Wolynien, Ukraine e.V.“

2.)  Der Verein hat seinen Sitz in 29664 Walsrode, Altenboitzen 47.

3.)  Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 2

Der Verein „Kinderhilfe Kovel/Wolynien, Ukraine“ verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnittes steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung mildtätiger Zwecke i.S.d. § 53 AO durch die Unterstützung bedürftiger Personen, die Opfer von Atom- oder Naturkatastrophen geworden sind.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Ferienmaßnahme für Kinder aus Kovel und dem Gebiet Wolynien. Materiallieferungen, Geldleistungen die unmittelbar den Betroffenen zugute kommen. Weiterhin die Sicherstellung der Versorgung bedürftiger Personen mit Medikamenten, medizinischen Geräten sowie humanitäre Hilfsgüter. ( § 53 AO )

Der Verein verpflichtet sich, den Nachweis über die direkte Weiterleitung an die Letztempfänger zu erbringen.

 

§ 3

Der Verein verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke, sondern ist selbstlos tätig.
 ( § 55 AO )

 

§ 4

Mittel und Spenden des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Vereinsmitteln.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 5

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen an:

 

„Kinderhospiz Löwenherz e.V."  Plackenstraße 19, 28857 Syke,

das es unmittelbar und ausschließlich für mildtätige Zwecke zu verwenden hat.

 

§ 6

Mitglieder des Vereins sind:

 a)  ordentliche Mitglieder über 18 Jahre
 b)  Ehrenmitglieder

Die Aufnahme in den Verein hat schriftlich zu erfolgen, über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Mit der Aufnahme erkennt das Mitglied die Satzung des Vereins an.

Zu Ehrenmitgliedern können Personen ernannt werden, die sich besondere Verdienste um den Verein erworben haben. Die Ernennung erfolgt durch den Beschluss der Mitgliederversammlung.

 

Beendigung der Mitgliedschaft:

  1. Die Mitgliedschaft im Verein endet durch Tod, Austritt oder Ausschluss.
  2. Der Austritt ist schriftlich gegenüber dem Vorstand zu erklären. Der Austritt kann nur mit einer Frist von zwei Monaten zum Ende des Geschäftsjahres erklärt werden.
  3. Ein Mitglied kann durch Beschluss der Mitgliederversammlung aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn
    a) schuldhaft das Ansehen oder die Interessen des Vereins in
       schwerwiegender Weise geschädigt hat oder
    b) mehr als ein Jahr mit der Zahlung seiner Mitgliedsbeiträge im Rückstand ist
       und trotz schriftlicher Mahnung die rückständigen Beiträge nicht eingezahlt hat.
  4. Mit dem Ausscheiden aus dem Verein erlöschen alle Ansprüche dem Verein gegenüber.

          

§ 7

Organe des Vereins sind:

    a) die Mitgliederversammlung
    b) der Vorstand
     

Der Vorstand besteht aus:

    1. Vorsitzender / 1. Vorsitzende
    2. Vorsitzender / 2. Vorsitzende
    Kassenwart/in
    Schriftführer/in
    Presse und Öffentlichkeitswart/in
    Beisitzer/in für Koordination und besondere Aufgaben

 

§ 8

Der Vorstand:

1.) Dem Vorstand des Vereins obliegen die Vertretung des Vereins nach § 26 BGB  

     und die Führung seiner Geschäfte.

     Er hat insbesondere folgende Aufgaben:

     a) die Einberufung und Vorbereitung der Mitgliederversammlung einschließlich der Aufstellung
         der Tagesordnung,
     b) die Ausführung von Beschlüssen der Mitgliederversammlung,
     c) die Verwaltung des Vereinsvermögens und die Anfertigung eines Jahresberichtes,
     d) die Aufnahme neuer Mitglieder/innen.

2.)  Der geschäftsführende Vorstand besteht aus dem/der Vorsitzenden,

     dem/der stellvertretenden Vorsitzenden und dem/der Schatzmeister/in.

3.)  Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den/die 1. Vorsitzende(n) allein

     oder durch den/die 2. Vorsitzende(n), gemeinschaftlich mit dem/der Schatzmeister/in, vertreten.

4.)  Der Vorstand wird mit einfacher Mehrheit für die Dauer von 3 Jahren gewählt,
     Wiederwahl ist möglich.
     Mitglieder des Vorstandes können nur Mitglieder des Vereins sein.
     Scheidet ein Mitglied vorzeitig aus dem Vorstand aus, so sind die verbleibenden Mitglieder
     berechtigt, ein Mitglied des Vereins bis zur Wahl des Nachfolgers durch die Mitgliederver-
     sammlung in den Vorstand zu wählen.     

5.)  Der Vorstand tritt nach Bedarf zusammen. Die Sitzungen werden vom Vorsitzenden,
     bei dessen Verhinderung von seinem Stellvertreter einberufen.
     Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens zwei Mitglieder anwesend sind.
     Bei der Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen,
     bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden,
     bei dessen Verhinderung die seines Stellvertreters.

6.)  Die Beschlüsse des Vorstandes sind zu protokollieren.

 

§ 9

Die Mitgliederversammlung eines jeden Jahres findet in den ersten drei Monaten statt.
Diese beschließt über Beiträge, Entlastung des Vorstandes, Wahl des Vorstandes und über Satzungsänderungen. Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung mit einer Frist von 4 Wochen.

Jede satzungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig.

Über den Ablauf der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu fertigen.

Dieses ist vom Versammlungsleiter/in zu unterschreiben.

 

Aufgaben der Mitgliederversammlung sind:

  1. Entgegennahme der Rechenschaftsberichte des Vorstandes
  2. Entlastung des Vorstandes
  3. Wahl der Kassenprüfer
  4. Wahl eines neuen Vorstandes
  5. Satzungsänderungen
  6. Festsetzung des Jahresbeitrages
  7. Entscheidung über eingereichte Anträge
  8. Ernennung von Ehrenmitgliedern
  9. Auflösung des Vereins.

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss vom Vorstand einberufen werden, wenn mindestens 1/3 der ordentlichen Mitglieder dies schriftlich mit Angaben des Grundes beantragen.

 

§ 10

Satzungsänderungen können mit 3/4 Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.

 

§ 11

Die Auflösung des Vereins kann nur von einer zu diesem Zweck einberufenen Mitgliederversammlung mit  3/4 Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden. 

 

§ 12

Der Verein ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Walsrode unter VR 503 eingetragen.