News

Trecking-Tour nach Kovel

sponsored by
Michael Haacke

Impressum

KINDERHILFE KOVEL / WOLYNIEN  e.V.

  Oksana Rusintschuk wurde am 17.6.92 in Kovel ( Ukraine ) als 2. Kind von Ljuba und  Alexander Rusintschuk  mit "Spina bifida" geboren.

Die Ärzte gaben der Familie keine große Lebenserwartung für Ihre Tochter. So wurde die Spina bifida auch erst im 7. Lebensmonat verschlossen, weitere Behandlungen erfolgten aus technischen wie medizinischen Gründen nicht.

Die Eltern gaben jedoch nicht auf und versuchten immer wieder mit neuen Anträgen bei den großen Krankenhäusern der Ukraine eine Operation durchführen zu lassen, ohne Erfolg.

Im Sommer des Jahres 1995 traten die verzweifelten Eltern an uns, den Verein Kinderhilfe Kovel/Wolynien, Ukraine e.V., heran, mit der Bitte, Ihnen zu helfen. Oksana war zu diesem Zeitpunkt bereits 3 1/2 Jahre alt. Damit die Operation erfolgreich verliefe, musste diese nach Aus-sage hiesiger Ärtze so bald wie möglich durchgeführt werden.

Nachdem wir auf ihr Schicksal aufmerksam geworden waren, wurde eine privat - initiierte Spendenaktion ins Leben gerufen, die durch verschiedenste Aktivitäten von September bis Dezember 1995 einen Betrag von ca. 9.000 DM erbrachte. Auch wurde bereits ein Schuhmacher gefunden, der sich bereit erklärte, einmalig kostenlos orthopädische Schuhe für Oksana  zu fertigen. Ein um die Weihnachtszeit  erschienener Artikel in der HAZ (Hannoversche Allgemeine Zeitung) erbrachte eine Spendensume von 70.0000 DM – die notwendigen Operationen konnten durchgeführt werden.

Die OP wurde ein voller Erfolg: Oksana lernte laufen und war nach einem Jahr harten Trainings sogar im Stande, bis in die 5. Etage ihrer elterlichen Wohnung ohne fremde Hilfe zu gelangen.     Die Freude der Eltern und der Großeltern war unbeschreiblich.

Auch für die im Anschluss benötigten Orthesen und Spezialschuhe (alle 2 Jahre sind neue erforderlich!) konnten bisher die finanziellen Mittel, ca. 5.500,- €  jedes Mal aufgebracht werden.

Im Jahre 1998 ereilte die Familie ein weiterer schwerer Schicksalsschlag: der Vater kam auf sehr tragische Art und Weise ums Leben; seit der Ernährer der Familie ausgefallen ist, weiß Ljuba kaum, wie sie ihre beiden Kinder durchbringen soll....

Es ist dringend erforderlich, dass wir diese Familie weiterhin unterstützen. Doch nun stoßen wir aufgrund akuten Geldmangels an unsere Grenzen, zumal der Erfolg der Operation nur gewährleistet bleibt, wenn die orthopädische Versorgung des Mädchens bis zum Ende ihrer Wachstumsperiode gewährleistet ist. Das Konto ist leer und es sind minimal 2- 3 neue Orthesen und Schuhe anzufertigen.

Zu den Prioritäten der Kinderhilfe Kovel zählt selbstverständlich, dass begonnene medizinische Maßnahmen bis zum Behandlungsende fortgeführt  und die Patienten weiterhin betreut werden.